Nvidia: Kauf trotz 150 % Kursgewinn im letzten halben Jahr

Nvidia
Quelle: pixabay.de

Seit 2011 investiere ich einen Teil meines Kapitals in Aktien von qualitativ hochwertigen Unternehmen.

Wie wird man als Investor zu einem hervorragenden Investor? Ich bin davon überzeugt, das Erfahrung dabei eine große Rolle spielt. Viele erfahrene Investoren führen ein Investment Diary.

Wenn ich meine Gedanken strukturiert aufschreibe, muss ich mich automatisch intensiver damit auseinander setzen. Diese Vorgehensweise soll mir dabei helfen, meine Fehler zu erkennen, zu verstehen und sie zukünftig zu vermeiden. 

In meinem Investment Diary berichte ich zukünftig über meine Beweggründe für jeden einzelnen Kauf bzw. Verkauf.

Am 01.09.2020 habe ich eine erste Position Nvidia zu 449,60 € je Aktie aufgebaut. 

Branche
Sektor
Land
USA
Branche
Technologie
Sektor
Halbleiter & Zubehör
Marktkapitalisierung
291.226 Mrd. US-Dollar
Kaufpreis je Aktie
449,60 €
Dividende
0, 54 €
persönl. Div.-Rendite
0,12 %

Einordnung in mein Aktiendepot:

In meinem Aktiendepot ordne ich das Unternehmen innerhalb der Technologie-Branche und in den Sektor Halbleiter & Zubehör ein. 

Bis zu 36 % meines Kapitals sollen für Technologiewerte zur Verfügung gestellt werden. Mit dem aktuellen Kauf liegt der derzeitige Anteil an Technologie-Aktien bei 41 %. 

Die Nvidia-Aktie wird im Hinblick auf das Portfolio momentan mit 1,5 % gewichtet. 

Wie gut mein Depot aktuell diversifiziert ist, könnt ihr hier nachlesen.

Was macht Nvidia genau?

Nvidia designt Grafikprozessoren und Ein-Chip-Systeme für besonders rechenintensive IT-Anwendungen. Wie ein Architekt. Langfristig ist das fabriklose Unternehmen eines der spannendsten, das ich je analysiert habe.

Die Nvidia-Produkte sind für ihre besonders hohe Qualität, Leistung und den gleichzeitig geringen Energieverbrauch bekannt.

Die Kunden von Nvidia kommen überwiegend aus diesen vier Mega-Trend-Branchen:

1. Datenzentren

2. Künstliche Intelligenz

3. Autonomes Fahren

4. Gaming

Umsatzwachstum

Der Umsatz entwickelte sich auf 10-Jahres-Basis jährlich um 13,91 %.

Die letzten 5 Jahre gab es ein Umsatzwachstum von jährlichen 20,51 %.

Zukünftig gehen Analysten von einem Zuwachs des Umsatzes um 44,41 % pro Jahr aus.

Gewinnwachstum

In den vergangenen 10 Jahren wuchs der Gewinn jährlich um 44,4 %.

Auf 5-Jahres-Sicht liegt das Gewinnwachstum bei 33,34 %.

Zukünftig wird der jährliche Zuwachs der Gewinne auf 29,6 %  pro Jahr geschätzt. 

Free CashFlow-Entwicklung

Der Free CashFlow entwickelte sich in den vergangenen 10 Jahren um jährliche 24,56 %.

In den letzten 5-Jahren gab es eine Steigerung von 36,52 % pro Jahr.

Gemäß Prognosen wird von einer zukünftigen jährlichen Steigerung des CashFlows um 13,64 % ausgegangen.

Verschuldung

Weniger als 3 Mrd. US-Dollar langfristige Schulden stehen 11 Mrd. US-Dollar an Cash-Reserven gegenüber. 

Dividende

Nvidia schüttet eine vierteljährliche Dividende über je 0,55 Euro aus. 

Die Ausschüttungsquote auf den Gewinn beträgt 11,7 %.

Bezogen auf den Free CashFlow liegt sie hingegen bei 8,1 %. 

Die Dividende wurde in den vergangenen sechs Jahren in jedem Jahr gesteigert.

Der jährliche Zuwachs der Dividende betrug in den vergangenen 5 Jahren 11,01 %.

Zukünftig wird dieser Wert auf jährliche 6,25 % geschätzt.

Nvidia Aktie

Nvidia Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT

Welche Beweggründe haben zum Kauf geführt?

Dadurch das Nvidia „nur“ die Forschung und das Design der Halbleiter übernimmt, diese aber nicht selbst produziert, gelingen dem Unternehmen Margen von mehr als 30 %. Schließlich kann die Produktion in Taiwan oder Korea deutlich günstiger erfolgen.

In den kommenden Jahren sind sogar 50-prozentige Margen denkbar.

Wenn ich mich an der Einschätzung von Experten orientiere, dann hat Nvidia bei der parallelen Verarbeitung von Daten einen massiven technologischen Vorsprung vor den anderen Wettbewerbern, wie z.B. Intel oder AMD.

Das Unternehmen aus Kalifornien ist an den MegaTrends Datenzentren, künstliche Intelligenz, autonomes Fahren und Gaming wesentlich beteiligt.

Jährliche Zuwachsraten von 30 % bei Umsatz und Gewinn sind in den kommenden Jahren für mich persönlich realistisch.

Damit dürften die o.a. positiven Annahmen bereits eingepreist sein. Das Rückschlagpotenzial ist äußerst hoch, wenn es nicht wie prognostiziert laufen sollte. 

Bei meinen Recherchen bin ich auf eine DCF-Berechnung gestoßen, die bei konservativen Annahmen und bezogen auf meinen Einstandskurs von 449 Euro auf eine Renditeerwartung von 10-12 % pro Jahr kommt. Als vorsichtiger Investor rechne ich zunächst nur mit knapp 10 % Mindestrendite pro Jahr. Soweit nichts besonderes. 

Trotzdem war es mir wichtig, bei diesem phantastischen Unternehmen einen Fuß in der Tür zu haben und eine erste kleine Position aufzubauen. Fällt die Aktie nochmal in Richtung 350 Euro, werde ich nachkaufen und so meinen Einstiegskurs und die Renditeerwartung weiter optimieren.

Die geringe Dividende habe ich bei meiner Bewertung des Unternehmens vernachlässigt.

Welche Risiken sprechen gegen einen Kauf?

Mit einem KGV von 97 im Vergleich zum langfristigen Durchnitts-KGV von 40 ist die Aktie extrem hoch bewertet.

Der Aktienkurs ist in den vergangenen sechs Monaten bereits um 150 % gestiegen.

Der technologische Vorsprung vor der Konkurrenz könnte von Wettbewerbern bzw. Startups aufgeholt werden. 

Der technologische Wandel verläuft rasant und ist extrem kostenintensiv. Der Vorsprung vor der Konkurrenz könnte irgendwann durch neuartige Entwicklungen innerhalb der Branche durch Wettbewerber oder Startups zunichte gemacht werden.

Fazit:

Üblicherweise verzichte ich lieber auf ein interessantes Unternehmen, wenn der Preis für mich nicht stimmt.

Nvidia ist hier die ganz große Ausnahme, die ich bisher nicht einmal für tolle Unternehmen, wie Microsoft oder Apple gemacht habe.

Ich bin davon überzeugt im derzeitigen Tech-Goldrausch den Schaufelverkäufer vor mir liegen zu haben. Daher möchte ich Nvidia UNBEDINGT im Depot haben. 

Bei einem Aktienkurs von 450 Euro sehe ich Chancen und Risiken in etwa gleich auf.

Daher investiere ich zunächst lediglich 25 % meines für Nvidia vorgesehenen Investitionskapitals.

Die übrigen 75 % werde ich bei erheblichen Kursrückgängen nachlegen, um somit meinen Einstandspreis zu verbessern.

Die Anteile liegen in meinem kostenlosen Depot bei Trade-Republic*. Die Gebühren für den Kauf beliefen sich auf 1 Euro. 

Hier gleich das kostenlose Depot bei Trade Republic beantragen:

Anmerkung

Meine Nvidia-Unternehmensanalyse ist deutlich umfangreicher gewesen als ich das hier darstellen kann. Das würde an dieser Stelle leider den Rahmen sprengen.

Eine wichtige Datenquelle war für mich, wie immer, der Aktienfinder

Wenn ihr euch für das Unternehmen interessiert, solltet ihr unbedingt eigene, intensive Nachforschungen anstellen und euch tiefergehender informieren.

Bitte beachtet auch den Haftungsausschluss weiter unten.

PAYPAL-KAFFEEKASSE

Dir gefällt mein Blog und du möchtest dich gerne bedanken? Wenn du magst, kannst du mir eine Spende für die Kaffeekasse hier lassen. Vielen Dank, ich weiß deine Anerkennung für meine Arbeit sehr zu schätzen!

Weitere Beiträge zu Nvidia

Newsletter

Abonniere meinen Newsletter und bleibe immer auf dem Laufenden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

KAFFEEKASSE

Dir gefällt was ich mache und du möchtest dich gerne bedanken? Wenn du magst, kannst du mir eine Spende für die Kaffeekasse hier lassen. Vielen Dank, ich weiß deine Anerkennung für meine Arbeit sehr zu schätzen!

* = Affiliate Link

Mein Blog enthält auf einigen Seiten auch Affiliate-Links. Falls ihr euch für ein Produkt entscheidet und es über meinen Link erwerbt, unterstützt ihr damit meine Arbeit, denn ich erhalte so eine kleine Provision. Wer hier schon häufiger mitgelesen hat, weiß, dass ich hier keinen Mist, sondern nur eine einige wenige ausgewählte und hochwertige Produkte empfehle, die ich selber verwende, mit denen ich umfassende eigene Erfahrungen gemacht habe und/oder von deren Mehrwert ich überzeugt bin. Wenn ihr auf einen so gekennzeichneten Link klickst, entstehen euch keine Nachteile oder Kosten. Manchmal kann ich mit dem Anbieter einen kleinen Rabatt für ein Produkt aushandeln, aber in vielen Fällen zahlt ihr denselben Preis wie woanders auch. Bei Fragen meldet euch einfach. 

Wichtiger Hinweis zu § 85 WpHG – Haftungsausschluss

Die hier vorgestellten und besprochenen Geldanlagen befinden sich teilweise in meinen privaten Depots oder auf der Beobachtungsliste. Alle Beiträge dienen lediglich der Information oder der Unterhaltung. Sie stellen ausdrücklich keinerlei Empfehlung oder Kaufaufforderung dar. Ich leiste keine rechtsgeschäftliche Anlageberatung und kann diese auch nicht ersetzen. Dies gilt für sämtliche Kommunikationswege. Bei den hier erläuterten Anlageentscheidungen handelt es sich um meine subjektive Meinung. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Geldanlagen immer mit Risiken behaftet sind, die bis zum Totalverlust führen können. Eine Haftung für eure Anlagenentscheidungen kann ich nicht übernehmen. Ihr handelt eigenverantwortlich und auf eigene Gefahr. Vor einer Anlageentscheidung empfehle ich euch die Inanspruchnahme einer professionellen Beratung.